“Wirtshausmusikanten beim Hirzinger” 20.4.2013

Apr
20
15:30

“Wirtshausmusikanten beim Hirzinger” am Samstag, 20.4.2013, um 15:30 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Bei den “Wirtshausmusikanten” bleibt kein Auge trocken, wenn der “Bäff” seine Gstanzl auspackt und die “Leid” ansingt. Schließlich steht “Bäff” laut Selbstauskunft für “beautiful, ällegant, frisch und fröhlich”.

Auch Traudi Siferlinger und Wolfgang Binder sind nicht sicher vor den schneidigen Versen des Volkssängers und Humoristen Josef “Bäff” Piendl.

Mit den “Tanngrindler Musikanten“, der inzwischen legendären Wirtshaus-und Tanzbodenmusik aus Hemau, besteht eine enge Freundschaft und so treten sie gemeinsam gerne und immer wieder auf.

Schmissiges und Schneidiges wird auch von all den anderen Musikanten zelebriert, dabei fällt besonders “Hotel Palindrone” auf, die eigens aus Wien angereist kommen, um ihren Dudelsack auszupacken.

Die Liste der exotischen Instrumente wird erweitert durch “Nyckelharpa” und der “human beatbox”, sowie der “Mandola”. Nicht nur das Bier im Wirtshaus ist exakt nach bayerischem Reinheitsgebot gebraut, dafür sorgen neben den erwähnten “Tanngrindlern“, in deren Mittelpunkt die Tanzbodenmusik der Kapelle Joseph Binner steht, die Familienmusik “Servi” aus Oberbayern und die Geigenmusik “Oane wia Koane” aus Niederbayern.

Dabei tanzt bei der Familienmusik “Servi” das hölzerne “Glachter” und das Hackbrett virtuos aus der Reihe, ebenso wie die neuen, modernen und auch scharfen Texte der vier Musikanten von “Oane wie Koane“, mit der sie traditionelles Liedgut neu interpretieren.

“Wirtshausmusikanten beim Hirzinger” am Samstag, 20.4.2013, um 15:30 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Werbung: