“Tatort: Häschen in der Grube” 7.5.2013

Mai
7
20:15

“Tatort: Häschen in der Grube” am Dienstag, 7.5.2013, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Familie Hübner trifft es hart: Am Isarufer wird die Leiche von Werner Hübner gefunden. War es eine Eifersuchtstat? Oder hat der einst erfolgreiche Grafiker die Schließung seines Studios nicht verkraftet, wie man munkelt?

Nach dem Tod ihres Mannes steht Anne Hübner plötzlich allein da mit Sohn René, Tochter Julia und dem Pflegekind Salima, das über eine Stiftung nach München gekommen ist. Salima hat Leukämie und wird im Krankenhaus von Prof. Frey und Dr. Jahnn exklusiv behandelt, zusammen mit anderen kranken Kindern, die gegen Bezahlung Aufnahme bei Münchner Familien gefunden haben.

Die Münchner Hauptkommissare Ivo Batic und Franz Leitmayr fragen sich, was die Ursache für die häufigen wütenden Ausfälle des Familienvaters gewesen sein könnte, von dem die angesehenen Mediziner und die anderen Pflegeeltern berichten. Im Umfeld des Klinikpersonals findet sich kein Motiv. Viel zu sehr ist man damit beschäftigt, endlich ein wirksames Mittel gegen die Blutkrebskrankheit auf den Markt zu bringen.

“Tatort: Häschen in der Grube” am Dienstag, 7.5.2013, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Werbung: