“Polizeiruf 110: Jenseits” 4.6.2013

Jun
4
20:15

“Polizeiruf 110: Jenseits” am Dienstag, 4.6.2013, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Nach einem Autounfall, bei dem ein Junge überfahren wurde, beschäftigt die Kriminalhauptkommissare Jürgen Tauber und Jo Obermaier die Frage: Wie starb der Bub wirklich? Denn die Spurensicherung vermutet, dass Tim schon vorher tot war. Die beiden Kommissare sind von dem Fall emotional sehr berührt. Während Jo damit kämpft, dass Tim im Alter ihres eigenen Sohnes ist, fühlt sich Tauber im Umgang mit der trauernden Mutter überfordert.

Die alleinerziehende Mutter Nina Hausner sorgt sich um ihren Sohn: Tim müsste längst von der Schule zurückgekommen sein. Sie wird immer unruhiger. Dann bemerkt sie Blaulicht, allem Anschein nach wurde ein Junge von einem Auto überfahren.

Als Nina am Unfallort ankommt, kann sie nur erkennen, dass es sich um ein Kind handelt. Wenig später erfährt sie die bittere Wahrheit: Der tote Junge ist ihr Sohn Tim. Die Spurensicherung vermutet, dass der Bub wahrscheinlich schon tot war, bevor er von dem Auto überrollt wurde.

Die Kriminalhauptkommissare Jürgen Tauber und Jo Obermaier ermitteln nach dem wahren Hergang der Tragödie. Sie suchen den Kontakt zu Bekannten und Angehörigen von Nina und Tim Hausner, die zur Aufklärung beitragen könnten. Die Nachbarn wissen jedoch nicht viel über Mutter und Kind, da diese erst kürzlich nach der Trennung von Tims Vater Manfred eingezogen sind. Tims Vater ist Lkw-Fahrer und seit Tagen auf einer Tour im Baltikum unterwegs.

Und auch der Bruder des Vaters, Erwin Hausner, kann den Kommissaren nicht weiterhelfen. Dabei berührt Tims Tod die Kommissare emotional sehr: Obermaier lässt der Gedanke nicht mehr los, dass es sich bei dem Kind um einen Jungen im Alter ihres eigenen Sohnes handelt. Tauber ist vor allem im Umgang mit der trauernden Mutter überfordert.

“Polizeiruf 110: Jenseits” am Dienstag, 4.6.2013, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Werbung: