“Im Isarwinkel” 6.9.2013

Sep
6
17:00

“Im Isarwinkel” am Freitag, 6.9.2013, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Der Isarwinkel ist die Landschaft zwischen dem Sylvensteinspeicher im Karwendelgebirge und der alten Flößerstadt Bad Tölz. Der obere Talgrund ist eng mit dem Märchenkönig verbunden. Der Schützenumzug von Lenggries erinnert noch an die ehemals dort angesiedelten Söldner. Von der Fronleichnamsprozession im nahen Wackersberg geht es hinunter nach Bad Tölz, dessen Kurgebäude von Gabriel von Seidl erbaut wurden.

Im Isarwinkel im Tölzer Land gibt es noch urbayerische Dörfer wie Gaißach oder Wackersberg. Brauchtum gehört zum Jahreslauf, besonders die traditionellen Flurprozessionen vor der fernen Kulisse des Karwendels. Bad Tölz ist das Tor zum Isarwinkel.

Filmautorin Gertraud Dinzinger zeigt das ganze Spektrum: nicht nur die Münchner, die sich in paradiesischer Nacktheit im Isarkiesbett aalen, sondern auch die Sennerin beim Buttern oder den “Kaser”, wenn er den “Almkas” pflegt. Dr. Richard von Weizsäcker macht dem Isarwinkel eine Liebeserklärung und der Tölzer Knabenchor trägt seinen besonderen Klang in die ganze Welt.

Was eine echte Lederhosn ist, kann man in einer Säcklerei in Lenggries erfahren, wogegen der Kunstmaler und Karikaturist Hans Reiser ein für alle Mal darlegt, was es mit dem bayerischen Slogan vom “Laptop und Lederhosn” auf sich hat. Daneben gibt es die “Tölzer Rose” auf Betten und Schränken sowie die märchenhafte Malerei des Jagdsaals in Schloss Hohenburg. Außerdem wird das Geheimnis gelüftet, warum die Lenggrieser Bauernschränke doppelte Böden haben.

In den 50er-Jahren wurde der Sylvensteinstausee als Hochwasserschutz für Lenggries und Bad Tölz gebaut. Dafür wurde sogar ein ganzes Dorf geopfert.

“Im Isarwinkel” am Freitag, 6.9.2013, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Werbung: