7.5.2013 – Feuer in der Schlossbrauerei Irlbach

7.5.2013 Irlbach. Zu einem erneuten Brand, diesmal mit einem Gesamtschaden von ca. 500.000 Euro, kam es am Dienstag, 7.5.2013, in der Schlossbrauerei Irlbach am Heckenweg.

Das Feuer auf dem Dach des Sudhausgebäudes, in dem sich das Getreidelager befindet, wurde von einem Mitarbeiter der Schlossbrauerei gegen 02.00 Uhr bemerkt. Dieser teilte den Brand über Notruf 110 der Einsatzzentrale Niederbayern mit, die ihrerseits die Integrierte Leitstelle Straubing verständigte.

Die ILS Straubing alarmierte ein Großaufgebot an Feuerwehren und boerderte Rettungwägen und Notarzt zum Einsatzort. Den Feuerwehren gelang es schnell den Dachstuhlbrand an dem mehrstöckigen Gebäude unter Kontrolle zu bringen.

Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt.

Die Ermittlungen zur unbekannten Brandursache wurden vor Ort von Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kripo Straubing aufgenommen.

Letztmals kam es am Mittwoch, 17.04.2013, gegen 02.20 Uhr, in der Schlossbrauerei Irlbach zu einem Großbrand mit einem Schaden von ca. 1 Million Euro. Die damalige Brandursache konnte bis heute nicht ermittelt werden.

Werbung: