6.5.2013 – Feuer in Utting

6.5.2013 Utting. Beim Brand eines Wäschetrockners in einem Mehrfamilienhaus ist heute Nacht ein Schaden von rund 40.000 Euro entstanden. Die Kripo Fürstenfeldbruck geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Heute Nacht gegen 02:45 Uhr kam es im Keller eines Mehrfamilienhauses in Utting zum Ausbruch eines Brandes mit starker Rauchentwicklung. Im Waschkeller stand ein Wäschetrockner in Vollbrand.

Zum Zeitpunkt des Ausbruchs des Feuer befanden sich vier Personen im Wohnhaus. Zwei Bewohner mussten von der Feuerwehr über Drehleitern geborgen werden, zwei Bewohner konnten das Haus selbständig verlassen. Das Feuer konnte durch die Feuerwehren aus Utting und Schondorf schnell gelöscht werden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 40.000 Euro.

Die polizeilichen Ermittlungen hat die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck aufgenommen.

Aufgrund der Feststellungen der Kripobeamten muss von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen werden, ein technischer Defekt kann weitestgehend ausgeschlossen werden.

Werbung: