5.5.2013 – Unfall auf B16 zwischen Haslbach und dem Lappersdorfer Kreisel

6.5.2013 Regensburg. Am Sonntagabend, kurz nach 21:15 Uhr, kam es auf der B16 zwischen Haslbach und dem Lappersdorfer Kreisel zu einen folgenschweren Verkehrsunfall.

Ein 35-jähriger Verkehrsteilnehmer aus dem Landkreis Regensburg fuhr mit seinem Pkw Seat Richtung Regensburg, als er kurz vor der Abfahrt zur B15/Amberger Straße mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geriet. Er stieß hier gegen einen in Fahrtrichtung Wenzenbach fahrenden Pkw Toyota, in dem sich zwei Personen aus dem Landkreis Schwandorf befanden.

Der Unfallverursacher wurde durch den starken Zusammenstoß schwer verletzt, die beiden Insassen des Toyota erlitten dagegen lediglich leichtere Verletzungen. Alle Personen wurden nach zunächst noch ärztlicher Vorsorgung an der Unfallstelle im weiteren Verlauf in Regensburger Krankenhäuser eingeliefert.

Die beiden Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß total beschädigt, zusätzlich auch noch mehrere Leitplankenfelder. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 14.000, Euro.

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde die Staatsanwaltschaft Regensburg eingeschaltet und auf deren Weisung ein Gutachter hinzugezogen. Die Unfallstelle der B16 war bis Abschluß der Unfallaufnahme und Reinigung der Unfallstelle bis nach Mitternacht komplett gesperrt.

An Feuerwehren waren die FW Lappersdorf, die FW Hainsacker sowie die BW Regensburg eingesetzt.

Werbung: