28.5.2013 – Explosion in Altötting

30.5.2013 Altötting. Am Dienstagnachmittag, 28.5.2013, kam es in einem Wohnhaus in der Stinglhamerstraße zu einer Explosion eines mit Gas betriebenen Ofens. Die Bewohnerin erlitt glücklicherweise nur eine leichte Rauchgasvergiftung. Der Sachschaden wird auf über 70.000 Euro geschätzt.

Angesichts des frostigen Frühjahrs heizte eine alleine im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses lebende Dame mit einem Gasofen ihr Wohnzimmer. Plötzlich geriet der Ofen in Brand. Nachdem ein Löschversuch misslang, verließ die Dame ihre Wohnung. Dies sollte ihr Glück im Unglück sein, denn kurz danach kam es zu einer Explosion. Die Druckwelle war so stark, dass Teile des Fensters auf die Straße geschleudert wurden.

Die Dame wurde mit einer leichten Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Altötting gebracht. Sonst wurde niemand verletzt. Der Traunstein Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen vor Ort durchgeführt. Nach derzeitigem Sachstand wird von einem technischen Defekt als Ursache ausgegangen.

Werbung: