17.1.2023 – Kontrolle führt in Regensburg zu mehreren Anzeigen

17.1.2023 Regensburg/Oberpfalz. Beamte der PI Regensburg-Süd kontrollierten in Bahnhofsnähe einen 22-jährigen Mann. Er führte verschiedene verbotene Substanzen mit sich. Der 22-Jährige wurde auch mit einem Haftbefehl gesucht und deswegen festgenommen.

Die Beamten kontrollierten den 22-Jährigen in einer Grünanlage in Bahnhofsnähe. Es roch dabei deutlich nach Marihuana und der Mann gab falsche Personalien an. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen durchsuchten die Beamten den Mann. Sie fanden bei ihm eine geringe Menge Rauschgift und verschreibungspflichtige Arzneimittel, sowie eine nicht geringe Menge von Dopingmitteln.

Schließlich fanden die Polizeibeamten seine richtigen Personalien heraus – gegen ihn lag ein Vollstreckungshaftbefehl vor. Er wurde mittlerweile in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

(Foto: Polizei)

Die Anzeigen der Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz, dem Arzneimittelgesetz sowie dem Anti-Doping-Gesetz bearbeitet die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg.

Werbung: