14.1.2023 – Verkehrsunfall mit Verletzung in Röthis

14.1.2023 Röthis/Vorarlberg (Österreich). Am 14.01.2023, gegen 02:00 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Mann mit seinem PKW auf der Bundesstraße L190, von der Diskothek „VABRIK“ kommend, in Fahrtrichtung Klaus.

Zur selben Zeit befand sich ein offensichtlich stark alkoholisierter 23-jähriger Fußgänger auf der Fahrbahn und versuchte vorbeifahrende Fahrzeuge anzuhalten. Dabei hielt er sich in der Fahrbahnmitte vor der dortigen Verkehrsinsel auf.

Der Autofahrer konnte den Fußgänger auf der Fahrbahn wahrnehmen und wollte ausweichen. Während des Ausweichmanövers torkelte der 23-Jährige über den Fahrstreifen und wurde vom PKW erfasst.

Durch die Kollision wurde der Fußgänger auf die Motorhaube des Fahrzeuges geschleudert und stieß mit dem Kopf gegen die Frontscheibe. Er kam auf dem linksseitigen Geh- und Radweg der L190 zu liegen. Er wurde daraufhin von den nachkommenden Diskobesuchern erstversorgt. Der Fußgänger erlitt durch den Unfallhergang einen Bruch des rechten Unterschenkels.

Durch die Kollision entstand am Fahrzeug im Bereich der Fahrzeugfront sowie der Windschutzscheibe erheblicher Sachschaden. Beim Fahrzeuglenker verlief ein durchgeführter Alkotest negativ.

Polizeiinspektion Sulz

Werbung:

1 Kommentar auf “14.1.2023 – Verkehrsunfall mit Verletzung in Röthis

  1. Pingback: 14.1.2023 – Verkehrsunfall mit Verletzung in Röthis