1.6.2013 – Unfall auf A 71 bei Poppenhausen

2.6.2013 Poppenhausen. Bei zwei in direktem Zusammenhang stehenden Verkehrsunfällen sind am Samstagabend auf der A 71 insgesamt zehn Personen leicht verletzt worden. Ein Wohnanhänger war umgekippt, wobei der Fahrer anschließend zu Fuß von der Unfallstelle geflüchtet ist. Kurz danach waren dann noch zwei Pkw zusammengestoßen. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 50.000 Euro belaufen. Die Autobahn war in Richtung Schweinfurt für gut zwei Stunden komplett gesperrt.

Kurz vor 18:00 Uhr war ein mit vier Personen besetzter Pkw zwischen den Anschlussstellen Poppenhausen und Schweinfurt-West unterwegs. Kurz vor der Werntalbrücke kippte der Anhänger aus noch ungeklärter Ursache um und blieb halb auf dem Seitenstreifen und halb auf dem rechten Fahrstreifen liegen. Der Fahrer entfernte sich dann zu Fuß von der Unfallstelle, um nach Angaben seiner Mitfahrer Hilfe zu holen. Allerdings blieb der Mann spurlos verschwunden. Bislang steht auch noch nicht fest, um wen es sich bei ihm handelt. Seine drei Mitfahrer kamen leicht verletzt davon.

Während unmittelbar nach dem Unfall einige Fahrzeuge langsam an dem umgestürzten Anhänger vorbeifuhren, prallten dann zwei Pkw aufeinander. Eine 43-Jährige aus dem Landkreis Miltenberg war offenbar zu spät auf die Verkehrssituation aufmerksam geworden und war auf das von einem 31-Jährigen aus dem Landkreis Bad Kissingen gesteuerte Auto vor ihr aufgefahren. Dabei erlitten sieben weitere Personen ebenfalls leichtere Verletzungen. Alle zehn Verletzten wurden vom Rettungsdienst vorsorglich in Krankenhäuser eingeliefert. Für die Versorgung und den Transport der Verletzten waren auf Seiten des Rettungsdienstes ein Notarzt, ein Einsatzleiter und die Besatzungen von fünf Rettungswägen, insgesamt 12 Mann, im Einsatz. Die Feuerwehr Poppenhausen war mit gut 20 Mann vor Ort.

Von dem geflüchteten Autofahrer liegt folgende Beschreibung vor: Er ist etwa 170 cm groß und ca. 30 Jahre alt. Er hat dunkle Haare. Angeblich trug er eine gelbe Jacke und vermutlich eine Jeans. Er entfernte sich zu Fuß in Richtung Poppenhausen. Der Sachbearbeiter der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt – Werneck hofft jetzt darauf, dass der Mann von irgendjemandem gesehen wurde.

Zeugen, die auf die beschriebene Person aufmerksam wurden oder den Mann möglicherweise als Anhalter mitgenommen haben, werden gebeten, sich unter Tel. 09722/9444-0 zu melden.

Werbung: