Wangens Partnerstadt Prato feiert UNICEF-Geburtstag

1.12.2021 Wangen im Allgäu. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF wurde im Dezember 1946 und damit vor 75 Jahren gegründet. Die italienweite Jubiläumsveranstaltung fand vor kurzem in Wangens Partnerstadt Prato statt.

Eine Ausstellung mit Bildern des deutschen Fotografen Thomas Billhardt und ein Benefizkonzert mit Prateser Musikern standen im Mittelpunkt der Feierlichkeiten.

Thomas Billhardt ist ein Fotograf aus der ehemaligen DDR, der seit den 80er Jahren auch für UNICEF fotografiert.

Im Palazzo Buonamici ist noch bis 5. Dezember 2021 seine Ausstellung „Kinder dieser Welt“ mit beeindruckenden und anrührenden Fotos von Kindern aus China, Kambodscha, Italien, Deutschland und nicht zuletzt von Kindern im Vietnamkrieg.

Bevor die Ausstellung unter großer Beteiligung mit einem Rundgang eröffnet wurde, stellten eine ganze Reihe von Rednern im Sitzungssaal des Prateser Rathauses die Bedeutung von UNICEF in Italien und weltweit heraus. Unter den Rednern waren Pratos Bürgermeister Matteo Biffoni, die Präsidentin von UNICEF Italien, Carmela Pace, die deutsche Vizekonsulin Tatjana Schenke Oliveiri, der Präsident der Provinz Prato Francesco Puggelli und die Vorsitzende der deutsch-italienischen Kulturgesellschaft SI-PO Britta von Websky, die zusammen mit ihrem Mann Peter Schmitz und Praktikanten die Veranstaltungen organisiert hat.

Thomas Billhardt erläuterte, wie die Fotos entstanden sind, und seine Beziehungen zu Italien.
Thoma Billhardts Fotos sind in einer zweiten Ausstellung in der Nachbargemeinde Montale im dortigen Kulturzentrum „Villa Smilea“ zu sehen, hier mit Bildern vom Alexanderplatz in Berlin aus verschiedenen Jahrzehnten bis heute.

Die Ausstellung stand auch im Mittelpunkt einer Tagung von Deutschlehrern in der Toskana. Ein Wandkalender mit einer Auswahl der ausgestellten Fotos wird zugunsten von UNICEF verkauft.

Ein Benefizkonzert für UNICEF im Teatro Politeama schloss das dreitägige Festival ab. Viele auch in Wangen bekannte Musiker wie der Chor San Francesco unter der Leitung von Paolo Fissi, die Sängerin Sara Ruoti, der Oboist Fabio Giovanetti und die Rockgruppe „Fun Cool“ mit Gabriele Borchi wirkten ebenso mit wie ein Streichorchester und ein Kinderchor der Musikschule Giuseppe Verdi.

Den Schlusssong „Hey Jude“ von den Beatles gestalteten Fun Cool, Sara Ruoti und der Kinderchor auf der Bühne und der Chor San Francesco und das Streichorchester von der Empore gemeinsam. Alle Künstler wurden mit großem Beifall bedacht.

Im Jahr 2022 sind wieder verschiedene Begegnungen zwischen Prato und Wangen geplant, soweit die Corona-Pandemie dies zulässt.

Werbung: