Sammelsäcke für Asbestzementplatten am Wertstoffhof Ottobeuren

13.5.2013. Ab sofort werden auch am Wertstoffhof in Ottobeuren Sammelsäcke zur Entsorgung von Asbestzementplatten verkauft. Darauf weist die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises Unterallgäu hin.

Die Säcke sind speziell auf die verschiedenen Asbestzementplatten zugeschnitten und in folgenden drei Größen erhältlich:

für Fassadenplatten in der Größe 0,90 x 0,90 x 1,10 Meter
für Wellzementplatten von Dächern in der Größe 2,60 x 1,25 x 0,30 Meter
für besonders lange Wellzementplatten von Dächern in der Größe 3,20 x 1,25 x 0,30 Meter

Asbestzementplatten dürfen nicht gebrochen werden, da dabei die feinen Asbestfasern freigesetzt werden, die beim Einatmen gesundheitsschädlich sein können. Die Säcke werden zum Preis von 10 beziehungsweise 15 Euro pro Stück verkauft. Sie sind auch an der Umladestation in Breitenbrunn erhältlich. In die Säcke verpackte Asbestzementplatten aus privaten Haushalten können an der Umladestation gegen eine Gebühr von 164 Euro pro Tonne angeliefert werden – Montag bis Freitag von 9 bis 11.30 Uhr sowie von 13 bis 16.30 Uhr.

Informationen über den richtigen Abbau und die Entsorgung von Asbest findet man im Internet unter www.unterallgaeu.de/abfall. Außerdem gibt die Abfallwirtschaftsberatung unter Telefon (08261) 995 -367 und -467 Auskunft.

Werbung: