“Let’s dance” – Interview mit Sila Sahin

Freitag, 31. Mai 2013
21:15

30.5.2013. Sila Sahin und Manuel Cortez haben es geschafft! Sie tanzen am Freitag, 31. Mai 2013, 21.15 Uhr, im großen “Let´s Dance”-Finale um den Titel “Dancing Star 2013″. Im Interview spricht Sila Sahin über das Finale:

Wie geht es Ihnen so kurz vor dem entscheidenden Finale?
Sila Sahin: „Ich bin sehr glücklich und freue mich auf das Finale. Wir haben sehr hart trainiert – die letzte Woche war die härteste überhaupt – aber diese Woche war es noch einmal härter. Wenn wir jetzt noch einmal richtig Gas geben, dann schaffen wir das!“

Wie ging es Ihnen nach der letzten Show?
Sila Sahin: „Mir ist nach dem erfolgreichen Halbfinale ein Stein vom Herzen gefallen. An diesem Abend ging es einfach nicht besser: Einzug ins Finale und dreißig Punkte von der Jury! Jetzt freue ich mich wahnsinnig auf das Finale, ich will da alles geben. Ich bin hochmotiviert, will es allen zeigen und gewinnen“.

Was denken Sie vor dem Finale?
Sila Sahin: „Wie in jeder Liveshow kann alles passieren: Was ist, wenn man ausrutscht, wenn man was vergisst? Man will alles perfekt machen, hat aber nur diese paar Minuten auf der Tanzfläche. Entweder es funktioniert oder es funktioniert nicht. Ein bisschen Glück gehört schon auch dazu. Aber ich hoffe, das Glück ist auf unserer Seite!“

Warum sind gerade Sie die besseren Dancing Stars?
Sila Sahin: „Ich wollte schon mein ganzes Leben lang tanzen und will damit auch nach `Let’s Dance` weitermachen. Ich möchte mich nicht später zurückerinnern und denken: `Mist, ich hab es wieder nicht geschafft.` Deswegen ist mir der Titel besonders wichtig. Und wenn ich dieses Jahr nicht gewinne, dann komme ich einfach nächstes Jahr wieder und bleibe so lange vor dem Studio stehen, bis ich noch mal mitmachen darf!“

Was spricht für Sie als Gewinner?

Sila Sahin: „Ich mache das ja nicht nur für mich, sondern auch für meine Fans. Jede Sendung ist ein neues Geschenk für die Zuschauer, deswegen bin ich auch richtig traurig, wenn was nicht so klappt. Ich möchte den Fans einfach etwas zurückgeben. Favoritenrolle hin oder her – hätten die Fans nicht jedes Mal angerufen, wären wir nicht so weit gekommen!“

Wie weit würden Sie für den Sieg gehen?
Sila Sahin: „So viele Blessuren am Körper, so viel Muskelkater, so viele Schmerzen, so viele kaputte Schuhe, so viele Blasen an den Füßen, eine Gehirnerschütterung – das muss sich doch alles gelohnt haben! Wir dürfen jetzt nicht aufgeben. Ich habe jedes Mal so hart gegen meinen inneren Schweinehund gekämpft.“

Sie haben im Halbfinale als erstes und einziges Paar der Staffel dreißig Punkte bekommen. Wie sehr macht Sie das stolz und wie sehr ist das ein zusätzlicher Ansporn?
Sila Sahin: „Das ist so, als hätten wir die chinesische Mauer eingerissen und es gibt sehr viel positive Energie.“

Werbung: