“Janus”

Dienstag, 1. Oktober 2013
21:05

Wien (OTS). “Wenn das Zeug wirklich kann, was du sagst, dann würde ich aufpassen, wem du davon erzählst.” Ein Ratschlag, den Publikumsliebling Alexander Pschill ab 1. Oktober 2013 besser befolgen sollte.

Denn dann geben ihm als forensischem Psychologen Leo Benedikt der undurchsichtige Pharmakonzern “Janus” und eine Reihe mysteriöser Selbstmorde jeweils am Dienstag um 21.05 Uhr in ORF eins (auch als Hörfilm) ein großes Rätsel auf.

In weiteren Rollen sind in den vorerst sieben 45-minütigen Folgen der gleichnamigen ORF-Eventserie Franziska Weisz, Barbara Romaner, Andreas Kiendl, Barbara Kaudelka, Moritz Uhl und Silvia Fenz zu sehen. Den “Janus”-Konzern vertreten u. a. Karl Fischer, Heinz Trixner, Christopher Schärf und Morteza Tavakoli. In Episodenrollen standen u. a. Joachim Bißmeier, Tim Breyvogel, Mercedes Echerer, Johannes Gabl, Veronika Glatzner, Simon Hatzl, Gerhard Liebmann, Thomas Mraz, Ferry Öllinger, Veronika Polly, Holger Schober, Michael Steinocher, Alexander Strömer, Anna Tenta und Gerald Votava vor der Kamera.

Hinter der Produktion, die das Autorenduo Jacob Groll und Sarah Wassermair erdacht und geschrieben hat, steht das Leading-Team der ORF-Erfolgsserie “Schnell ermittelt”: “Janus” ist eine Produktion des ORF, hergestellt von MR-Film. Regie bei diesem vorerst siebenteiligen Thriller führte Andreas Kopriva.

Mehr zum Inhalt der ersten Folge (Dienstag, 1. Oktober, 21:05 Uhr, ORF eins)

Die Polizei muss einen Streit zwischen zwei Männern schlichten. Leo Benedikt (Alexander Pschill) wird hinzugezogen, weil einer der Beteiligten ein ehemaliger Patient ist. Er soll einschätzen, ob Gefahr von ihm ausgeht. Der forensische Psychologe gibt Entwarnung – doch noch in derselben Nacht stirbt die Frau des Kontrahenten.

“Janus” ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar und als DVD ab 13. November 2013 bei Hoanzl und im Medienhandel erhältlich.

Werbung: