Franz Eimansberger aus Türkheim erhält Ehrenzeichen

30.9.2013 Landkreis Unterallgäu. „Sie haben Ihr Leben der Musik verschrieben und die Liebe zur Musik an viele Menschen weitergegeben“:

Mit diesen Worten hat Landrat Hans-Joachim Weirather jetzt das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten an Franz Eimansberger aus Türkheim überreicht. Weirather händigte die Auszeichnung für Verdienste im Ehrenamt in einer Feierstunde im Landratsamt aus und würdigte dabei vor allem das Engagement des Türkheimers für die Kirchenmusik.

Seit 1982 leitet Franz Eimansberger das Streichorchester in Türkheim, seit 1984 den dortigen Kirchenchor. Außerdem ist der studierte Musiker seit knapp 30 Jahren Organist der Türkheimer Pfarrgemeinde Maria Himmelfahrt. Als Leiter von Orchester und Chor zeichnen Eimansberger insbesondere sein Organisationstalent, seine Menschlichkeit sowie Verlässlichkeit und Disziplin aus, sagte Weirather. Zudem lege Eimansberger Wert darauf, Traditionen zu erhalten. So habe der Türkheimer schon das eine oder andere Musikstück aus dem Archiv der Gemeinde zum Leben erweckt und zur Aufführung gebracht.

Darüber hinaus sorgt der Musiker für die Instandhaltung der Türkheimer Orgeln, betreut die Gebäude und Außenanlagen der Kapuzinerkirche und ist in der Kirchenverwaltung sowie im Förderkreis aktiv. Ferner hat er sich nach den Worten des Landrats bei der Renovierung der Pfarrkirche mit vielen Stunden freiwilliger Arbeit eingebracht.

Neben Landrat Hans-Joachim Weirather dankten auch Türkheims Bürgermeister Sebastian Seemüller und Pfarrer Bernhard Hesse für das Engagement des Kirchenmusikers. Seemüller hoffte, dass Eimansberger noch viele Jahre weitermacht und die Menschen mit seiner Musik erfreut.

Werbung: