Europäische Mobilitätswoche vom 16. bis zum 22. September 2022

9.9.2022 Lindau (Bodensee). Worum geht es?

Die Europäische Mobilitätswoche (EMW) ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Seit 2002 bietet sie Kommunen aus ganz Europa die perfekte Möglichkeit, ihren Bürger:innen die komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näherzubringen.

Jedes Jahr, immer vom 16. bis 22. September, werden im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche innovative Verkehrslösungen ausprobiert oder mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben. Lindau nimmt zum sechsten Mal an der EMW teil.

In diesem Jahr ist das Motto der EMW „Besser verbunden!“. oder auch „Multimodalität“. Dabei geht es sowohl um die Nutzung unterschiedlicher Verkehrsmittel für verschiedene Wege als auch darum, mehrere Verkehrsmittel für einen Weg zu kombinieren.

Lindau erweitert sein Mobilitätsangebot

Parkplatzmangel, Klimaschutz und Luftqualität erfordern effektive verkehrspolitische Lösungen. Die Stadt Lindau setzt auf kostengünstige und flexible neue Mikromobilitätsangebote.

Seit August stehen 200 E-Scooter und 100 Pedelecs an 47 Stationen zum Ausleihen bereit. Das Unternehmen Tier Mobility SE ist für Bereitstellung, Vertrieb und Wartung zuständig. Es gibt Park- und Verbotszonen auf der Insel sowie in Uferbereichen. Z. B. gilt ein Fahrverbot in der Fußgängerzone. Generell darf man nur auf Straßen und Radwegen fahren. Infos und Buchung läuft über die APP www.tier.app/de/

Werbung:

[themoneytizer id=“26780-16″]

Das neue Angebot vervollständigen 16 E-Lastenräder an 8 Stationen von der Firma sigo GmbH. Wenn man größere Lasten transportieren, mit den Kindern einen Ausflug machen oder sie zur Kita bringen will, spart man mit dem Lastenrad Benzinkosten und vermeidet Staus und lange Parkplatzsuche. Mehr Informationen und Buchung über www.lastenrad.bayern.de

Mikromobilitätsangebote gibt es inzwischen in vielen, oft auch kleineren Städten. Sie ergänzen bestehende öffentliche Verkehrsmittel und fördern ein multimodales Verkehrsverhalten – also die Nutzung verschiedener Fortbewegungsmittel für eine Strecke. So lassen sich vor allem Wege innerhalb der Stadt noch einfacher zurücklegen, ohne dabei auf ein Auto angewiesen zu sein. In Verbindung mit ÖPNV und Fernverkehr können Mikromobilitätsangebote zum wichtigen Verkehrsbaustein zur Bewältigung der „letzten Meile“ sowohl für den Durchgangs- als auch den Zielverkehr innerhalb Lindaus werden. Dadurch sollen das Gesamtverkehrsangebot in LIndau verbessert, die Abhängigkeit vom eigenen Kfz verringert und ein umweltverträglicher Verkehr erreicht werden.

Was es gibt?

Es gibt insgesamt drei Aktionstage, an denen Sie mehr über nachhaltige Mobilität erfahren können. Alle Bürgerinnen und Bürger sind ganz herzlich zu den folgenden Terminen eingeladen:

Freitag, 16. September, 10 – 17 Uhr

PARKing Day – Oberer und Unterer Schrannenplatz

Lebens- und liebenswerter Platz für alle: Essen, Trinken, Spiel und Spaß, Infos und mehr! Ab 14 Uhr findet die Prämierung der Kampagne STADTRADELN statt.

Dienstag, 20. September, 7 Uhr

Pendlerfrühstück – Bleicheweg/Kemptenerstraße

Gratis Brezeln und Äpfel für alle, die umweltfreundlich mit dem Fahrrad, dem ÖPNV oder zu Fuß unterwegs sind.

Mittwoch, 21. September, 17–21 Uhr

„Besser verbunden!“ – Therese-von-Bayern-Platz

Die neuen Mobilitätsangebote in Lindau: Infos und Testfahrten mit E-Lastenrad, E-Scooter und Pedelec.

Parkplatzsperrungen Schrannenplatz 15.9. – 22.9.2022

Um eine anderweitige Nutzung der Parkplätze für mehr Aufenthaltsqualität zu zeigen, wird der Platz während der EMW temporär umgestaltet. Dafür werden vier Parkplätze am Oberen Schrannenplatz vor der Peterskirche ab Do., 15.9., 12 Uhr bis Do., 22.9., 18 Uhr gesperrt. Desgleichen acht Parkplätze am Unteren Schrannenplatz ab dem 5. Parkplatz Ecke Nobelsäule bis zum Gebäude Unterer Schrannenplatz 1.

Am Freitag, 16.9. findet der PARKing Day statt, hierfür werden Stände, Bestuhlung und Bewirtschaftung, sowie Fahrradständer aufgebaut. Aus diesem Grund erfolgt die Sperrung aller Parkplätze am Oberen und Unteren Schrannenplatz von 7 bis 20 Uhr. Die Zufahrt zum Platz bleibt möglich.

Werbung: