Entlastungsstraße für Memmingerberg bis Herbst 2013 fertig

14.6.2013. Die Entlastungsstraße für die Gemeinde Memmingerberg wird aller Voraussicht nach im Herbst dieses Jahres fertig sein. „Die Bauarbeiten liegen trotz des langen Winters und des schlechten Frühjahrs im Zeitplan“, sagt Walter Pleiner, Leiter des Tiefbauamts am Unterallgäuer Landratsamt.

„Wir haben die Arbeiten so weit es ging über den Winter fortgeführt.“ Landrat Hans-Joachim Weirather freut sich, dass die Baumaßnahme zügig vorankommt: „Mit der Fertigstellung der Maßnahme erfolgt nicht nur eine Verkehrsberuhigung in Memmingerberg, sondern es werden auch der Allgäu Airport und die Gewerbegebiete sehr gut an die Autobahn angeschlossen.“

Die neue Kreisstraße entsteht zwischen dem Kreisverkehr an der Autobahn-Anschlussstelle Memmingen-Ost und dem Gewerbegebiet am Allgäu Airport. Der Großteil der 1,7 Kilometer langen und 7,5 Meter breiten Trasse hat laut Pleiner bereits eine Tragschicht erhalten. Darüber hinaus stünden unter anderem noch der Bau von Entwässerungseinrichtungen und 1,2 Kilometer Rad- und Gehwegen sowie die Fertigstellung des neuen Kreisverkehrs an. Im Zuge der Arbeiten wird zum Beispiel die Radweglücke zwischen Trunkelsberg und Ungerhausen geschlossen. Außerdem entsteht im Bereich des Allgäu Airports ein Kreisverkehr mit einem Außendurchmesser von 80 Metern.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich voraussichtlich auf rund 4,4 Millionen Euro. Der Freistaat Bayern übernimmt 70 Prozent der förderfähigen Kosten, den kommunalen Anteil übernehmen der Landkreis Unterallgäu und die Gemeinde Memmingerberg zu je 50 Prozent.

Werbung: