Einschaltquoten 20.4.2013: “Deutschland sucht den Superstar” DSDS Top

21.4.2013. Die sechste Mottoshow von „Deutschland sucht den Superstar“ am gestrigen Samstagabend verfolgten 3,89 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre.

In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen betrug der Marktanteil sehr gute 18,7 Prozent (2,95 Mio) und damit war DSDS die Nummer eins am gestrigen Samstagabend. (Zum Vergleich: ZDF, „Kommissarin Lucas“: 15,3 %, Pro7, „Elton zockt“: 12,0%, Sat.1, „Tintenherz“:11,0%)

Unter dem Motto „5 x Deutsch, 5 x Englisch“ sangen die fünf verbliebenen Kandidaten von „Deutschland sucht den Superstar“ jeweils einen deutschen und einen englischen Titel. Beatrice machte den Anfang mit einem Song von Helene Fischer: „Du fängst mich auf und lässt mich fliegen“ und bekam Lob von der ganzen Jury. Selbst Mateo, der bekanntermaßen kein Schlagerfan ist, fand: „Das war ein super Auftritt.“

Ricardo Bielecki sang „Über sieben Brücken musst du gehen“ von Peter Maffay und auch hier war die Jury begeistert. Bill Kaulitz lobte ihn: „Ich bewundere deine Souveranität. Ich bin viel aufgeregter, wenn ich auftrete.“ Lisa Wohlgemuth sang „Morgens immer müde“ von Laing und die Jury fand, dass der Song sehr gut zu ihr passte und Bill Kaulitz meinte sogar: „Für mich war das der beste Auftritt, den du hattest.“ Erwin konnte mit „Lieber Gott“ von Marlon & Freunde die Jury nicht überzeugen.

Bill Kaulitz: „Ich fand das ganz schlimm“. Susan Albers performante souverän „Tausend Tränen tief“ von Blumfeld und Mateo meinte: „Das war wunderschön gesungen. Wenn es bei dir hier mal nicht weitergeht, hat es nicht an dem Gesang gelegen“. In der zweiten Runde sangen die Kandidaten einen englischen Song. Und obwohl Erwin Kintop für seinen zweiten Song ein besseres Urteil von der Jury bekam – Tom Kaulitz: „Das war eine gute Leistung“ – reichten am Ende die Zuschaueranrufe nicht aus für ihn und er musste die Show verlassen.

Erwin Kintop (17) aus Rastatt: „DSDS war das Tollste was ich in meinem Leben bisher erleben durfte und ich hoffe, dass meine Freundin Lisa so weit kommt wie möglich. Danke für die tolle Zeit“

Am nächsten Samstag, den 27.4., 20.15 Uhr treten die vier verbliebenen Kandidaten Beatrice, Susan, Lisa und Ricardo unter dem Motto „Alle Macht den Kandidaten“ an. Soviel Frauenpower unter den Finalisten war selten bei DSDS, unter den letzten vier Kandidaten ist nur noch ein Mann. Und auch noch nie ist jemand mit Schlagermusik so weit gekommen wie Beatrice in dieser Staffel. Dieter Bohlen hat daher weibliche Schlagerkompetenz für die nächste Show eingeladen: Andrea Berg wird am nächsten Samstag als Gastjurorin in der Jury sitzen.

Im Anschluss an DSDS sahen 2,26 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre „Willkommen bei Mario Barth“. Der Marktanteil in der erweiterten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen lag bei 15,5 Prozent.

Der Tagesmarktanteil bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag bei 14,7 Prozent. Damit lag RTL vor allen anderen Sendern (Pro7: 9,4 %, Sat1.:8,9%, ZDF: 8,4%)

Alle Videoclips, Infos, Hintergrund-Stories zu „Deutschland sucht den Superstar“ finden die Zuschauer exklusiv bei RTL.de. Webclips sind auch im DSDS-Special bei Clipfish.de abrufbar. Die Show in voller Länge gibt es im Anschluss an die Sendung bei RTLNOW.de zu sehen. Mit der neuen RTL INSIDE App für Smartphones können sich Fans in sozialen Netzwerken untereinander austauschen und erhalten Live-Infos während der Shows.

Werbung: