Bad Wörishofen ist jugendfreundlich

5.7.2013. Bad Wörishofen ist eine jugendfreundliche Gemeinde. Beim Jugendempfang des Bezirks Schwaben in der Jugendbildungsstätte Babenhausen am Freitag, 18. Oktober, vertritt die Kneipp-Stadt den Landkreis Unterallgäu als Kommune mit einer beispielhaften Jugendarbeit.

Das teilte nun Kreisjugendpflegerin Lisa Huber mit.

Neben Bad Wörishofen haben sich auch Mindelheim, Breitenbrunn und Wiedergeltingen um die Teilnahme am Jugendempfang beworben. Sie sei von allen vier Bewerbungen begeistert, sagt Huber. Besonders habe ihr gefallen, dass die Bad Wörishofer ihre Jugendarbeit sogar unter ein Motto gestellt haben.

Die Jugendreferentin der Kneipp-Stadt, Marion Böhmer, schreibt in der Bewerbung: „Bad Wörishofen stellt bezüglich des demografischen Wandels ein ‚Labor der Zukunft‘ dar, da bei uns zukünftige Entwicklungen schon heute stattfinden.“ Es sei deshalb ein besonderes Anliegen der Stadt, jungen Menschen Identifikationsmöglichkeiten und Perspektiven zu bieten.

In der umfangreichen Bewerbung stellt Böhmer Freizeitangebote, Möglichkeiten zum Ausgehen für Jugendliche, Bildungsangebote, Betreuungsmöglichkeiten und vieles mehr vor.

Doch auch die Angebote der anderen drei Bewerber seien vorbildlich, so Huber. Deshalb verspricht die Kreisjugendpflegerin, dass alle Unterallgäuer Bewerber noch für ihre Mühen belohnt werden – wie, möchte sie noch nicht verraten.

Werbung: