Annemarie Pieper erhält „Meckatzer-Philosophie-Preis“ 2013

15.5.2013 Bad Hindelang. „Er braut nicht nur gutes Bier, sondern ist ein Mann des Geistes“, mit diesem Satz endete das Grußwort von Dr. Theo Waigel, Bundesminister der Finanzen a. D., bevor Michael Weiß, Vorsitzender der Geschäftsführer der Privatbrauerei Meckatzer Löwenbräu, den von ihm bereits zum zweiten Mal gestifteten „Meckatzer-Philosophie-Preis“ in Höhe von 3.000,- Euro an Prof. Dr. Annemarie Pieper übergeben durfte.

Mit einem eintrittsfreien Festakt gingen die dritten philosophischen Tage „Philosophie am Pass“ am 5. Mai 2013 zu Ende. Unter dem Motto „Genießen und Verzichten. Auf dem Weg zu einer neuen Lebenskunst“ trafen sich bis zu 40 Teilnehmern jeweils zu den zwölf Seminaren, Diskussionsforen und Vorträgen. Für Projektleiter Dr. Rainer Jehl war die diesjährige fünftägige Veranstaltung „Philosophie am Pass“ der Durchbruch: „Nicht nur die Zahl der Veranstaltungen, Referenten und Teilnehmer hat sich verdoppelt, ja verdreifacht, auch qualitativ ist uns ein großer Sprung gelungen. Das genannte Thema wurde von ganz unterschiedlichen Blickwinkeln aus durch 9 Referenten betrachtet.“

Die dritte Auflage der Philosophischen Tage in Bad Hindelang fand unter dem Motto „Genießen und Verzichten. Auf dem Weg zu einer neuen Lebenskunst“ statt. Erstmalig gab es bei „Philosophie am Pass“ einzeln buchbare Vormittags- und Nachmittagsseminare sowie Abendvorträge mit insgesamt neun Referenten und dieses neue Konzept war von großem Erfolg gekrönt:

Bis zu 40 Teilnehmer nahmen jeweils an den einzelnen Veranstaltungen teil, darunter 7 Stipendiaten aus dem Bayerischen Allgäu und 6 Stipendiaten aus dem Baden-Württembergischen Allgäu. Letztere wurden von der Meckatzer Löwenbräu generiert und auch finanziert. „Philosophie am Pass hat mir eine ganz neue Perspektive eröffnet, da es Philosophie in dieser Form an unserer Schule nicht gibt“, freut sich Annika Semeth, die das Gymnasium Lindenberg besucht.

Niklas Renz vom Graf-Zeppelin-Gymnasium Friedrichshafen beispielsweise mochte die schöne Umgebung und die tolle Gruppe, besonders spannend empfand er die Nähe zu den Dozenten, „da man im normalen Leben an solche Persönlichkeiten nicht ran kommt“. Im Rahmen eines Festaktes mit freiem Eintritt verlieh die Gemeinde Bad Hindelang den „Meckatzer-Philosophie-Preis“. In diesem Jahr wurde Prof. Dr. Annemarie Pieper, eine bedeutende Persönlichkeit der deutschsprachigen Gegenwartsphilosophie, ausgezeichnet. Zum ersten Mal unterstützte die Veranstaltungsreihe auch die renommierte Kurt und Felicitas Viermetzstiftung.

„Philosophie am Pass“ wurde von Dr. Rainer Jehl, Philosoph sowie Projektleiter, und der PR-Beraterin Stefanie Fuchs, FUCHS PR & CONSULTING, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bad Hindelang ins Leben gerufen. Bereits jetzt arbeiten die Veranstalter an dem Programm von 2014. Die nächsten philosophischen Tage sollen vom 21. bis 25. Mai 2014 stattfinden.

Werbung: