8.7.2013 – Motorradunfall bei Füssen

8.7.103 Füssen. Heute morgen, gegen 06:30 Uhr, fuhr ein Füssener mit seinem Kraftrad von Füssen in Richtung Pfronten auf der B 310.

Auf Höhe der sogenannten “Tunnelkreuzung” kam es dann zu einem Verkehrsunfall, weil eine 53-jährige Frau aus dem Westallgäu den Motorradfahrer übersah.

Sie bog von der A7 aus Kempten kommend auf die B310 in Richtung Füssen ein und übersah dabei das von links herannahende Motorrad. Dessen 32-jähriger Fahrer bremste stark und kam deswegen zu Sturz. Er selbst schlitterte unter das Auto der Unfallverursacherin, das Motorrad rutschte weiter gegen die Leitplanke. Fünf zufällig hinzukommende Bundeswehrsoldaten konnten den Füssener unter dem Auto befreien und leisteten Erste-Hilfe.

Der Motorradfahrer erlitt mittelschwere Verletzungen an der Hand und am Bein. Die Westallgäuerin erlitt durch den Unfall einen Schock. Beide wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Gegen die 53 Jährige wird ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Der Sachschaden beträgt etwa 7.000 Euro. B

eide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es bis etwa 08 Uhr zu leichten Verkehrsbehinderungen.

(PI Füssen)

Werbung: