7.5.2013 – Verkehrsunfall auf der A 14 bei Dornbirn

7.5.2013 Dornbirn (Vorarlberg). Am 7.5.2013, um 12:50 Uhr, lenkte eine 26-jährige Frau aus Weißenfeld (Deutschland) ihr Fahrzeug auf der A14 in Fahrtrichtung Deutschland.

Kurz nach der Auffahrt Dornbirn Süd blickte sie kurz zu ihrer 6 Monate alten Tochter, welche auf dem Beifahrersitz in der Babyschale war.
Möglicherweise verriss sie dadurch die Lenkung, kam ins Schleudern, prallte gegen die Mittelleitschiene und in weiterer Folge durchbrach sie die Außenleitschiene.

Die Lenkerin und das Kind wurden mit der Rettung ins Krankenhaus Dornbirn gebracht. Dort wurde bei der Frau der Bruch des Zeigefingers, sowie eine Verletzung der Halswirbelsäule festgestellt.

Das Kind verbringt die Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt.

Die Feuerwehr Dornbirn war mit 3 Fahrzeugen und 22 Mann vor Ort. Die Rettung war mit 2 Rettungsfahrzeugen, einem Notarztwagen und 6 Mann vor Ort.

Werbung: