7.1.2023 – Tödlicher Alpinunfall in Zirl

8.1.2023 Zirl/Tirol (Österreich). Am Nachmittag des 7.1.2023 stieg ein 32-jähriger deutscher Staatsbürger in Begleitung seiner 23 und 26-jährigen Freunde als 3er Seilschaft in die Mehrseiltour „Jimmy’s Kanal“ in der Ehnbachklamm in Zirl ein.

Am letzten Stand, beim Ausstieg aus der Wand, versorgten sie ihre Kletterausrüstung und wollten über einen Steig zu Fuß ins Tal absteigen.

Aus bisher ungeklärter Ursache stieg der 32-jährige nicht in Richtung des Steiges vom Stand weg, sondern in Richtung des weglosen Geländes, verlor dabei den Halt und stürzte ca. 120m bis zum Wandfuß ab.

Seine Begleiter setzten die Rettungskette in Gang der Notarzt des Notarzthubschrauber konnte nur den Tod des Verunfallten feststellen.
Die Leiche wurde von der Bergrettung Zirl geborgen.

Die Begleiter wurden vom Krisen-Intervention-Team betreut.

Werbung: