6.9.2013 – Absturz eines Segelfliegers in St. Michael

7.9.2013 Salzburg. Am 6. September 2013 startete kurz vor 13:00 Uhr ein 64-jähriger Pensionist mit seinem Segelflugzeug vom Flugplatz Unterwössen in Deutschland zu einem freien Streckenflug in Richtung Mauterndorf.

Als er gegen 14:35 Uhr wieder in Richtung Heimatflughafen zurückfliegen wollte, kreiste er sein Flugzeug, welches sich ca. 100 Meter über dem Boden des Speiereckgrates im Bereich des “Peterbauernkreuzes”, befand wieder auf.

Während dieses Manövers flog er eine starke Linkskurve und berührte, ausgelöst durch den plötzlich auftretenden starken Abwind, mit der rechten Tragfläche seines Segelflugzeuges eine Baumgruppe. Dadurch stürzte dieses mit einer Geschwindigkeit von ca. 90 km/h, auf ca. 2000 Meter Seehöhe, in einen lichten Lärchenbestand ab.

Ein Wanderer welcher nach einigen Minuten am Unfallort eintraf verständigte die Einsatzkräfte. Der Pilot wurde mit dem Rettungshubschrauber geborgen und in das Krankenhaus Tamsweg gebracht, von wo er nach der Erstversorgung wieder entlassen wurde.

Werbung: