6.7.2022 – Große Suchaktion am Großen Alpsee

7.7.2022 Immenstadt/Oberallgäu. Am Mittwochvormittag löste eine abgelegte Tasche mit Badeutensilien eine größere Suchaktion am „Großen Alpsee“ aus.

Ein Verantwortlicher der Badewiese an der B 308 hatte die Tasche, die bereits leicht nass (klamm) war, vorgefunden. Der Inhalt deutete auf eine weibliche Besitzerin hin. Es musste davon ausgegangen werden, dass die Tasche dort schon länger lag.

Im See konnten vom Ufer aus keine Personen festgestellt werden. Sofort wurden Kräfte der DLRG und der Wasserwacht alarmiert.

Auch ein Rettungs- und ein Polizeihubschrauber waren an der Suche beteiligt, ebenso zehn Mann der Feuerwehren Immenstadt und Bühl. Nach etwa einer halben Stunde gaben die Einsatzkräfte Entwarnung.

Der Polizeihubschrauber hatte eine Schwimmerin rund 300 Meter vom Badeplatz entfernt auf der anderen Seite des „Alpsee“ entdeckt. Eine Überprüfung durch die Wasserwacht ergab, dass es sich um die Vermisste handelte, die eine längere Strecke geschwommen und wohlauf war.

(PI Immenstadt)

Werbung: