40-Tonner in der Füssener Altstadt unterwegs…

4.5.2022 Füssen/Ostallgäu. Vergangenen Dienstag kam es zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall in der Reichenstraße.

Ein Spediteur befuhr mit seinem 40-Tonner die Fußgängerzone, welche zu Anlieferzeiten bis maximal 7,5 Tonnen zulässigen Gesamtgewichtes freigegeben ist.

Durch die Überlastung brachen sogar einige der Steinplatten, mit welchen der Untergrund gepflastert war.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Die Polizei erhob die Personalien des Verantwortlichen, um eine Schadensregulierung durch die Stadt Füssen zu ermöglichen.

Außerdem wurde für die Verfehlung gemäß der Straßenverkehrsordnung ein Bußgeld in dreistelliger Höhe fällig.

(PI Füssen)

Werbung: