4.1.2023 – Mehrere Aufenthaltsverstöße am Allgäu-Airport

5.1.2023 Memmingerberg/Unterallgäu (Bayern). Am 04.01.2023 stellten Beamte der Grenzpolizeigruppe Memmingen bei Ausreisekontrollen mehrere Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz fest.

Zwei Personen aus Albanien und eine Frau aus Mazedonien hatten die ihnen zustehende Aufenthaltsdauer in Deutschland um bis zu zwei Wochen überschritten.

Gegen alle leiteten die Beamten Strafverfahren wegen illegalen Aufenthalts ein und behielten eine Sicherheitsleistungen im dreistelligen Eurobereich ein.

Eine 24-jährige Albanerin sieht sich zudem dem Vorwurf der unerlaubten Einreise ausgesetzt, da es ihr offenbar im Dezember 2022 gelungen war, über Ungarn nochmals nach Deutschland einzureisen, obwohl sie sich 2022 bereits zu lange im Bundesgebiet aufgehalten hatte und zuletzt nicht hätte einreisen dürfen

(PI Memmingen – GPG).

Werbung: