30.5.2013 – Unfall in Oberelchingen

31.5.2013 Unterelchingen. Am 30.05.2013, gegen 20:00 Uhr, wurde eine Passantin, die höchstwahrscheinlich als Fußgängerin oder Joggerin unterwegs war, bei einem Verkehrsunfall lebensbedrohlich verletzt.

Ein 76-jähriger Mann aus dem Lkr. Neu-Ulm war ca. 25 Meter von dem Ortseingang von Oberelchingen kommend auf der Klosterstraße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend erfasste er eine Straßenlaterne und durchbrach im weiteren Verlauf eine Hecke bis er schließlich auf einem Grundstück zum Stehen kam.

Im Bereich der Unfallstelle wurde ein schwerstverletzte unbekannte Frau auf der Fahrbahn aufgefunden, die wahrscheinlich als Fußgängerin oder Joggerin unterwegs war. Da die schwer verletzte Frau keinerlei Ausweisdokumente mitführte und bisher keine Vermisstenmeldung bei der Polizei einging, ist die Identität der Frau immer noch ungeklärt.

Bei der Schwerverletzten handelt es sich um eine Frau im Alter von 40 bis 50 Jahren, ca. 170 cm groß, schlank mit längeren dunklem gelocktem Haar. Die Frau war mit einer khakifarbenen Jogginghose, einem schwarzen T-Shirt und einem schwarzen Kapuzenshirt bekleidet.

Sie führte einen Schlüsselbund mit einem beigen Lederetui mit mehreren Schlüsseln unter anderem einem Pkw-Schlüssel für einen VW mit. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Neu-Ulm um Hinweise zur Klärung der Identität des schwer verletzten Unfallopfers. Hinweise zu der Identität sowie zum Unfallhergang werden von der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, erbeten

Werbung: