3.7.2013 – Brand im Dorfgemeinschaftshaus Ellhofen

4.7.2013 Ellhofen. Die Kripo Lindau wird heute die Ermittlungen zu einem Schwelbrand im Dorfgemeinschaftshaus des Ortsteils Ellhofen aufnehmen.

Gestern, 3.7.2013, wurde der Polizei über die Integrierte Leitstelle Allgäu um kurz nach 16:00 Uhr zunächst eine unklare Rauchentwicklung im Dachgeschoss des Dorfgemeinschaftshauses in Ellhofen mitgeteilt. Eine Rauchsäule über dem Dach war sichtbar.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizeiinspektion Lindenberg handelte es sich um einen Schwelbrand im Zwischenboden des Dachgeschosses. Die Feuerwehr bekämpfte den Schwelbrand sowohl von außen als auch mit entsprechendem Atemschutz von innen. Das Dach musste großflächig geöffnet werden. Mehrere Glutnester konnten festgestellt werden. Erst gegen 23.30 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Weil gestern ein Betreten der Brandstelle ohne Atemschutz nicht möglich war, werden die Kriminalbeamten heute Morgen die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache aufnehmen. Ersten Befragungen zufolge waren beim Ausbruch des Brandes zwar Bauarbeiter im Erdgeschoss des Hauses tätig, aber es hielten sich keine Personen im Dachgeschoss auf. Die bisherigen Erkenntnisse lassen auf einen technischen Defekt als Brandursache schließen.

Über 100.000 Euro Schaden ist nach einer ersten Schätzung zum Nachteil der Gemeinde entstanden. Verletzt wurde im Verlauf des Brandgeschehens niemand.

(PP Schwaben Süd/West, 07:45 Uhr, Gr.)

Werbung: