3.11.2021 – Unfall in Amberg

4.11.2021 Amberg/Unterallgäu. Gleich mehrere Schutzengel dürfte ein 16-jähriger Fahrradfahrer am Mittwochvormittag gehabt haben.

Ohne anzuhalten oder auf den Verkehr zu achten, überquerte er am Ortseingang von Amberg die dortige Kreisstraße.

Dabei übersah er eine 35-jährige Pkw-Fahrerin, die mit ihrer kleinen Tochter im Fahrzeug in Richtung Amberg unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß und der Fahrradfahrer wurde zunächst auf den Pkw und anschließend in den Seitengraben geschleudert.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Obwohl der Pkw erhebliche Schäden aufwies, blieb der junge Mann nahezu unverletzt, obwohl er keinen Fahrradhelm trug. Um dennoch Schlimmeres auszuschließen, wurde er zur weiteren Abklärung in ein nahes Krankenhaus gebracht.

Vorbildlich reagierten auch die Ersthelfer vor Ort, die sich um alle Unfallbeteiligten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte kümmerten.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Da der Fahrradfahrer die Unfallursache gesetzt hat, wurde gegen ihn ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

(PI Bad Wörishofen)

Werbung: