29.9.2013 – Unfall am Kletterfelsen “Civetta”

30.9.2013 Niederösterreich. In den Nachmittagsstunden des 29.09.2013 kam es in 3601 Dürnstein, Bezirk Krems/Land, zu einem schweren Alpinunfall, bei welchem ein 32 jähriger Kletterer aus Tschechien schwer verletzt wurde.

Der Mann kletterte mit seinem tschechischen Kletterkollegen am Kletterfelsen “Civetta”, wobei der Verunglückte die Route vorstieg und von seinem Kollegen gesichert wurde. Nach einer Zwischensicherung stürzte der ohne Helm kletternde 32 jährige Mann plötzlich ca. 15 Meter hinab und schlug vorerst auf einem Felsvorsprung auf.

Danach stürzte der Mann noch einige weitere Meter ab, wo er gegen die Felswand stieß und im Seil hängen blieb. Sein Kletterkollege und weitere Sportkletterer leisteten sofort erste Hilfe. Bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers wurde die Erstversorgung durch den Arzt der Bergrettung Wachau durchgeführt.

Danach wurde der Verunglückte vom Notarzthubschrauber – Team mittels Taubergung geborgen und mit schweren Kopfverletzungen in das Landesklinikum Mostviertel Amstetten geflogen.

Werbung: