29.7.2013 – Ufall auf A 96 bei Stetten

29.7.2013 Stetten/Unterallgäu. Heute Vormittag kam es auf der A 96 auf Höhe Stetten zu einem Auffahrunfall, infolgedessen drei Personen leicht verletzt wurden.

Gegen 10.15 Uhr fuhr ein 61-jähriger tschechischer Führer eines Sattelzuges mit etwa 85 km/h auf ein Stauendende auf der A 96 bei Stetten in Fahrtrichtung München auf. Der tschechische Sattelzug fuhr quasi ungebremst zunächst auf einen Pkw Volvo, wodurch dieser wiederum auf einen VW-Transporter geschoben wurde.

Bei dem Unfall verletzten sich die drei Insassen, darunter zwei Kinder, des Volvos leicht und kamen mit Prellungen und einem HWS in ein Krankenhaus. Der Fahrer des VW-Transporters sowie der unfallverursachende Führer des Sattelzuges blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 17.000 Euro beziffert.

(PP Schwaben Süd/West, 15.05 Uhr, Gr.)

Werbung: