27.7.2013 – Tödlicher Alpinunfall im Wilden Kaiser

28.7.2013 Hopfgarten (Tirol). Am 27.7.2013 bestiegen ein 28-jähriger Mann (Österreicher) und sein 31-jähriger Begleiter die “Vordere Gamsflucht” (2.203 Meter) im Wilden Kaiser über den Normalweg.

Im oberen Bereich führt der Normalweg über den Grat (kurze Kletterstelle im Schwierigkeitsgrad III-) zum Gipfel. Die beiden Bergsteiger bewältigten den Aufstieg seilfrei, führten jedoch Sicherungsmaterial (Kletterseil) mit sich.

Nachdem sie den Gipfel erreicht hatten, stiegen die beiden um 12:20 Uhr wiederum seilfrei über die Aufstiegsroute – in einem Abstand von etwa 50 Metern – ab.

Als der 31-jährige, der voraus unterwegs war, Geräusche eines größeren Steinschlags hinter sich wahrnahm, rief er nach seinem Begleiter. Als dieser aber nicht antwortete, begab er sich zurück und sah wenige Meter unterhalb des Grates das mitgeführte Kletterseil seines Partners, von dem allerdings jede Spur fehlte. Daraufhin setze er einen Notruf ab.

Die Besatzung des Notarzthubschraubers konnte nur noch den Tod des Bergsteigers feststellen. Der 28-jährige stürzte ca 250 Meter tief über die teilweise senkrechte Ostwand der “Vorderen Gamsflucht” ab und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Werbung: