26.11.2022 – Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Unterrieden

26.11.2022 Unterrieden/Unterallgäu. Am 26.11.2022, gegen 17:20 Uhr, wurde der Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ein Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Unterrieden mitgeteilt.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es zu einem Zimmerbrand kam.

Nach ersten Ermittlungen wurde durch den Hausbewohner versucht den im Wohnzimmer stehenden Holzofen anzufeuern. Der hier verwendete Anzünder fiel aus der Ofenöffnung auf die am Boden liegenden Zeitungen. Diese fingen sofort Feuer.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Diverse Löschversuche durch den Bewohner und angrenzende Nachbarn waren erfolglos. Bei den Löschversuchen wurden insgesamt vier Personen leicht verletzt. Eine davon wurde in einem umliegenden Krankhaus vorsorglich behandelt.

Werbung:

[themoneytizer id=“26780-16″]

Am Anwesen brannte ein Zimmer inkl. Inventar komplett aus. Der Sachschaden wird aktuell auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

Die hinzugerufenen freiwilligen Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Die freiwilligen Feuerwehren Mindelheim, Breitenbrunn, Salgen, Oberrieden und Pfaffenhausen waren mit insgesamt 116 Einsatzkräften vor Ort. Ebenso war der Rettungsdienst mit drei Rettungswägen, einen Notarztfahrzeug und einem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort.

(PI Mindelheim)

Werbung: