25.9.2013 – Unfall bei Münster

26.9.2013 Münster/Tirol. Am 25.9.2013, gegen 16:05 Uhr, fuhr eine 40-jährige Frau aus dem Bezirk Kufstein mit ihrem Pkw auf der Unterinntaler Landesstraße L211 im Ortsgebiet von Münster in östliche Fahrtrichtung.

Auf Höhe des Straßenkilometer 35,143 beabsichtigte sie in die dortige Siedlung nach links abzubiegen.

Sie musste verkehrsbedingt anhalten (Gegenverkehr) und setzte den linken Blinker des Fahrzeuges. Zu diesem Zeitpunkt lenkte ein 70-jähriger Mann, ebenfalls aus dem Bezirk Kufstein, sein Motorrad in dieselbe Fahrtrichtung und beabsichtigte den PKW zu überholen.

Der Mann bemerkte dabei das Abbiegemanöver der PKW-Lenkerin nicht und kollidierte in Folge gegen die linke hintere Fahrzeugtüre des PKW. Durch die Wucht der Kollision wurde der Motorradfahrer über die Motorhaube des PKW auf die Straße geschleudert.

Nach der Erstversorgung durch die Rettung Kramsach wurde der Verletzte zur weiteren Behandlung in das BKH Schwaz gebracht. Die PKW-Lenkerin klagte über Rückenschmerzen und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Bearbeitende Dienststelle: PI Kramsach

Werbung: