22.7.2022 – Waldbrand am Zunderkopf – Bleckenaustraße wegen Löscharbeiten gesperrt

22.7.2022 Schwangau/Ostallgäu. Seit Donnerstagnachmittag befindet sich die Freiwillige Feuerwehr Schwangau im Löscheinsatz auf dem Zunderkopf (1.726m) im Gemeindebereich Schwangau/ Hohenschwangau, nachdem in dem schwer zugänglichen Bereich eine circa 100 qm große Waldfläche brannte.

Ein Polizeihubschrauber unterstützte die Feuerwehr und führte zahlreiche Löschflüge durch. Gegen 22 Uhr wurde der Einsatz wegen einsetzender Dunkelheit vorläufig beendet.

Weil auch heute (Freitag) noch zahlreiche Glutnester vorhanden waren, finden auch heute wieder Löschflüge mit einem Transporthubschrauber und einem Polizeihubschrauber statt. Das Wasser hierfür wird im Bereich der Bleckenau aus dem Fluß Pöllat entnommen und mittels Wasserbags zum Brandort geflogen.

Polizeihubschrauber (Foto: Allgäu-Tipp)

Löschtrupps der Feuerwehr wurden mit dem Polizeihubschrauber zum Brandort geflogen. Weil der Gipfelbereich sehr steil ist, werden die Kräfte der Feuerwehr von Mitgliedern der Bergwacht Füssen und Bayern vor Ort gesichert.

Aktuell ist die Bleckenaustraße ab der Marienbrücke/Neuschwanstein (Hohenschwangau) komplett gesperrt.

Die Feuerwehr Schwangau wird von der Feuerwehr Füssen und Waldbrandbekämpfungstrupps der Feuerwehren Kempten und Oberstdorf unterstützt. Von Seiten der Polizei sind Kräfte der Polizeiinspektion Füssen und der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West im Einsatz.

(PP Schwaben Süd/West, DG)

Werbung: