22.5.2013 – Unfall zwischen Börlas und Missen

23.5.2013 Missen. Glück im Unglück hatte ein 19-jähriger Autofahrer am Mittwochnachmittag, als er auf der Strecke zwischen Börlas und Missen in einer scharfen Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Pkw rutschte wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn auf die Gegenseite, kollidierte dort mit einer Leitplanke und wurde auf-grund der Wucht des Aufpralls wieder auf die rechte Fahrbahn zurück geworfen, wo der Wa-gen an einer Hangbefestigung aus Steinen zum Liegen kam.

Durchaus als Glück bezeichnet werden kann, dass zum einen im Moment des Unfalls kein Gegenverkehr herrschte und zum anderen alle Insassen trotz Totalschaden am Unfallfahrzeug unverletzt blieben. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 4.000 Euro.

(PI Immenstadt)

Werbung: