21.9.2013 – Feuer in Rottersdorf

22.9.2013 Rottersdorf/St. Pölten/Niederösterreich. Am 21.9.2013, gegen 13:10 Uhr, brach vermutlich im Erdgeschoß eines Einfamilienhauses in Rottersdorf, Bezirk St. Pölten ein Brand aus.

Der Mieter des Hauses hielt sich im Keller auf, bemerkte das Feuer und verständigte unverzüglich die Feuerwehr. Der Brand hatte sich schnell ausgebreitet und das gesamte mehrgeschossige Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen.

Zur Brandbekämpfung waren 10 Feuerwehren mit insgesamt 120 Mann im Einsatz. Der 36-jährige Mieter erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Weitere Erhebungen zur Ermittlung der Brandursache werden noch durchgeführt.

Werbung: