20.9.2013 – Ölverunreinigung am Attersee

21.9.2013 Oberösterreich. Am 20. September 2013, um 17:50 Uhr, wurde die Polizei Schörfling von einem 54-jährigen Mann über einen Ölfilm am Attersee im Bereich der Marina Schörfling in Kenntnis gesetzt.

Auf Grund der Tatsache, dass es sich um einen ca. 400 bis 500m² großen Ölfilm handelte und starker Geruch nach Benzin festgestellt werden konnte, wurde unverzüglich mit dem Journaldienst der Bezirkshauptmannschaft Kontakt aufgenommen.

Es wurde die Errichtung von Ölsperren und das Binden des Öles angeordnet. Die Feuerwehr Schörfling sowie die Feuerwehr Seewlachen wurden ebenfalls alarmiert. Woher der Ölfilm kam konnte noch nicht eruiert werden, da zu diesem Zeitpunkt stärkerer Ostwind herrschte.

Mit dem ebenfalls verständigten Hafenmeister wurden die Boote die für eine Verursachung in Frage kommen könnten kontrolliert. Es konnten jedoch keine Hinweise auf einen Ölaustritt bei einem der Boote festgestellt werden.

Durch die Feuerwehr Schörfling und Seewalchen wurden 100 Meter Expander-Ölsperren ausgebracht und der verunreinigte Teil eingegrenzt und das ÖL mittels Vlies gebunden. Die Ölsperren wurden jedoch belassen um eine grösser Verunreinigung zu verhindern falls doch ein Boot leck sein sollte.

Eine Kontrolle der Sperren wird am 21. September 2013 durch die Feuerwehr durchgeführt.

Werbung: