20.9.2013 – Betriebsunfall in Kempten

20.9.2013 Kempten im Allgäu. Am Freitag kam es in den frühen Morgenstunden zu einem folgenschweren Betriebsunfall in einer Firma im Kemptener Industriegebiet.

Dort befüllte ein Mitarbeiter bei Wartungsarbeiten ein Säurebecken mit chemischen Salzen.

Beim Einfüllen kam es zu Spritzern der brodelnden Säure, welche den Mitarbeiter im Gesicht trafen. Trotz getragener Schutzbrille erlitt der 60jährige Arbeiter schwere Verletzungen an einem Auge, weshalb er mit dem Rettungsdienst in eine Spezialklinik verbracht werden musste.

(PI Kempten)

Werbung: