2.7.2013 – Alpinunfall im Wilden Kaiser Gebirge

3.7.2013 (Tirol). Am 2.7.2013, um 15:55 Uhr, beabsichtigten 2 erfahrene Kletterer im Wilden Kaiser Gebirge, Bereich Fleischbankpfeiler, eine Erstbegehung einer neuen Tour mit hohem Schwierigkeitsbereich durchzuführen.

In der 3. Seillänge setzte der vorsteigende Alpinist (29) an einer ca. 2 x 0.75 m großen Felsschuppe eine Sicherung. Beim Legen dieser Sicherung brach plötzlich die gesamte Schuppe aus, wonach diese in Richtung “Egger -Steig” abrutschte.

Die Felsschuppe zerbrach an den Felswänden, wonach Steinschlag auf den Steigverlauf nieder prasselte. Zum selben Zeitpunkt befanden sich zwei Bundesheerangehörige am Steigverlauf und wurden vom Steinschlag erfasst und getroffen, wonach beide Verletzungen erlitten.

Ein Bundesheerangehöriger musste aufgrund seiner Verletzung (offener Achillessehnenriss) vom Notarzthubschrauber aus dem alpinen Gelände geborgen werden.

Der zweite Bundesheerangehörige und der vorsteigende Kletterer wurden leicht verletzt.

Werbung: