19.9.2013 – Unfall in Kotting

19.9.2013 Kotting/Niederösterreich. Am 19. September 2013, gegen 08:00 Uhr, lenkte eine 22-jährige Frau aus dem Bezirk St. Pölten-Land einen Pkw auf der B 39, von St. Pölten kommend in Richtung Ober-Grafendorf.

Im Fahrzeug befand sich außerdem noch ihre 2-jährige Tochter.

Im Ortsgebiet von Kotting dürfte die 22-Jährige vermutlich aufgrund von Sekundenschlaf den von ihr gelenkten Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn gelenkt haben, wo es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 26-jährigen Frau aus dem Bezirk St. Pölten-Land, kam.

Ein weiterer Pkw, der von einer 44-jährigen Frau aus dem Bezirk St. Pölten-Land ebenfalls in Richtung St. Pölten gelenkt wurde, prallte darauf gegen das von der 26-Jährigen gelenkte Fahrzeug.

Die 26-jährige Fahrzeuglenkerin wurde in dem Pkw eingeklemmt und erlitt Verletzungen schweren Grades. Sie wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Ober-Grafendorf aus dem Fahrzeug gerettet und anschließend in das Landesklinikum St. Pölten gebracht.

Die 22-jährige Fahrzeuglenkerin und ihre Tochter wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ebenso in das Landesklinikum St. Pölten gebracht.

Werbung: