19.8.2019 – Schwerer Unfall in Bad Wörishofen

20.8.2019 Bad Wörishofen. Am späten Montagabend, 19.8.2019, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall im Stadtzentrum.

Ein 77-jähriger Mann befuhr mit seinem Pkw die Bürgermeister-Stöckle-Straße stadtauswärts und übersah einen Fußgänger, welcher gerade die Fahrbahn zwischen einem Restaurant und einem Parkhaus überquerte.

Der Fußgänger wurde frontal seitlich von dem Auto erfasst.

Der Verunglückte, ein 84-jähriger Mann aus Norddeutschland, wurde dabei lebensgefährlich verletzt und sofort in eine Klinik eingeliefert.

Der 77-jährige Verursacher aus Bad Wörishofen blieb unverletzt. An seinem Auto entstand aber Sachschaden von vermutlich über 10.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten zudem fest, dass der 77-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand, ein Alkoholtest vor Ort bestätigte diesen Verdacht. Bei ihm wurde aus diesem Grund eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Zur Feststellung des genauen Unfallablaufs wurde ein Gutachter eingeschalten. Die Feuerwehr Bad Wörishofen sperrte die Unfallstelle weiträumig ab und leitete den Verkehr um. Auch wurde von der Feuerwehr die Unfallstelle ausgeleuchtet.

Nach über drei Stunden Sperre konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Die Polizei Bad Wörishofen ermittelt jetzt gegen den Unfallverursacher wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss und fahrlässiger Körperverletzung.

(PI Bad Wörishofen)

Symbolbild (© Bayerische Polizei)
Werbung: