18.9.2013 – Drogenrazzia in Kempten und im Oberallgäu

18.9.2013 Kempten/Oberallgäu. Langwierige Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Kempten und der Polizei im Rauschgiftmilieu fanden heute Vormittag ihren vorläufigen Abschluss in einer konzertierten Durchsuchungsaktion.

Hierbei wurden insgesamt 33 Wohn- und Geschäftsräume durchsucht. Im Rahmen kriminalpolizeilicher Maßnahmen konnten 30 Personen ermittelt werden, die im Verdacht stehen, Betäubungsmittel – insbesondere Kokain – erworben zu haben.

Insgesamt wurden bei der Polizeiaktion 28 Personen vorläufig festgenommen, die alle nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aufgrund der relativ geringen Tatvorwürfe wieder auf freien Fuß gesetzt wurden. Die Durchsuchungsaktion führte zur Auffindung mehrerer Konsumeinheiten Kokain und Cannabisprodukten.

Da bei einem Beschuldigten Erkenntnisse vorlagen, dass dieser über eine Schusswaffe verfügen könnte, wurde eine auch Spezialeinheit der Polizei eingesetzt.

(KPI Kempten/STA Kempten)

Werbung: