17.6.2013 – Unfall zwischen Kempten und Leubas

17.6.2013 Kempten. Schwere Verletzungen zog sich ein Pkw Fahrer am Montagvormittag bei einem Verkehrsunfall zu.

Der 58-jährige Oberallgäuer befuhr gegen 11:30 Uhr die Staatsstraße 2055 stadtauswärts. Im Bereich der Anschlussstelle Leubas geriet der Mann auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen den Hänger eines entgegenkommenden Lkw-Gespanns.

Durch den Aufprall wurde der Pkw so stark deformiert, dass der eingeklemmte Fahrer von der Feuerwehr geborgen werden musste.

Der Schwerverletzte wurde nach einer ersten Versorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand an dem Pkw mit 4.000 Euro Totalschaden, am Lkw Gespann entstand ein Schaden von 8.000 Euro.

Die Ursache für das Abkommen des Pkw auf die Gegenfahrbahn ist noch ungeklärt, eine medizinischer Ursache steht im Raum. Die Ermittlungen zur Unfallursache wurden von der Verkehrspolizeiinspektion Kempten übernommen.

(PP Schwaben Süd/West, 15:45 Uhr, OwC)

Werbung: