16.6.2013 – Suchaktion nach verunfalltem Motorradfahrer auf der Hahntennjochstraße

17.6.2013 (Tirol). Ein von einem Jäger in einer Schlucht auf der Hahntennjochstraße aufgefundenes Motorrad löste am 16.06.2013, um 15:45 Uhr, eine Suchaktion nach dem Lenker aus, bei der ein Hubschrauber, die Bergrettung Imst, die Lawinenhundestaffel und die Polizei beteiligt waren.

Gegen 17.15 Uhr konnte der Lenker ausgemittelt und folgender Sachverhalt erhoben werden: ein deutscher Motorradlenker (25) war auf der Fahrt von Reutte in Richtung Imst aus eigenem Verschulden zu Sturz gekommen und das Motorrad in der Folge ca 100m in eine Schlucht gefallen.

Der unverletzt gebliebene Lenker fuhr wegen des schlechten Handyempfangs mit einem Freund nach Imst, um dort selbständig einen Abschleppdienst zu verständigen. Als er von der Suchaktion erfuhr, fuhr er sofort an die Unfallstelle zurück, um den Sachverhalt aufzuklären. Am Motorrad entstand Totalschaden.

Werbung: