16.6.2013 – Gleitschirmflieger-Absturz bei Bolsterlang

17.6.2013 Bolsterlang. Am Sonntag gegen 13.20 Uhr, startete ein 34-jähriger Gleitschirmpilot aus dem Raum Rettenberg vom Startplatz “Knobl”, nahe der Bergstation Hörnerbahn bei Bolsterlang.

Beim Anflug auf den Landeplatz an der Talstation der Bergbahn geriet er offensichtlich in einer Höhe von ca. 50 Meter in eine zu starke Linkskehre und kam dabei ins Trudeln. Durch den Strömungsabriss klappte der Schirm ein, so dass der Flug außer Kontrolle geriet.

Durch den Absturz zog sich der Mann schwerste Verletzungen am Körper zu. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus. Bisherige Erkenntnisse der Polizei lassen eine Fremdeinwirkung ausschließen. Die Flugausrüstung wurde durch die Polizei Sonthofen sichergestellt, weitere Ermittlungen folgen noch.

(PI Sonthofen, 10:15 Uhr, OwC)

Werbung: