15.7.2013 – Unfall zwischen Kirchheim und Pfaffenhausen

16.7.2013 Salgen/Unterallgäu. Am Montagnachmittag fuhr ein 45-jähriger Pkw-Fahrer auf der St 2037 von Kirchheim kommend in Richtung Pfaffenhausen.

Aus bisher ungeklärten Gründen geriet dieser ca. 1200 m vor dem Ortsbeginn Pfaffenhausen auf freier Strecke auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem mit ca. 20 Tonnen Kies beladenen Sattelzug frontal zusammen.

Der 66-jährige Lkw-Fahrer und der Pkw-Fahrer mussten von der Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen geborgen werden und kamen schwerverletzt mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus.

Bei dem Zusammenstoß wurde ein weiteres Fahrzeug durch die umherfliegenden Fahrzeugteile beschädigt.
An der Unfallstelle waren die FFW Mindelheim, Pfaffenhausen, Kirchheim , Salgen, sowie zwei Notärzte und drei Rettungswagen.

Die Staatsstraße 2037 war mehrere Stunden gesperrt. Eine Umleitung wurde von der Straßenmeisterei eingerichtet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 44.500 Euro. Zur Klärung des Unfallherganges war ein Unfall-Gutachter am Unfallort.

(PI Mindelheim).

Werbung: