15.5.2013 – Schlägerei in einem Supermarkt in Lindau

16.5.2013 Lindau. Was zunächst als einvernehmlicher Scheidungstermin in Bregenz beginnen sollte, endete schließlich mit einer handfesten Schlägerei in einem Supermarkt in Lindau.

Zunächst hatten sich die Noch-Eheleute in Bregenz vor Gericht getroffen. In ihrer Begleitung befanden sich jeweils mehrere Angehörige. Entgegen der ersten Vereinbarungen kam es jedoch vor dem Richter zu keiner Einigung. Kurze Zeit später trafen sich alle Beteiligten zufällig wieder in einem Supermarkt in der Lindauer Von-Behring-Straße. Hier wurden dann wohl die vor dem Richter geführten Gespräche “nachbereitet”.

Wie der verletzte Ehemann später zu Protokoll gab, schlug der Bruder der Ehefrau plötzlich auf ihn ein. Auch die Eltern des Geschädigten wurden von dem Beschuldigten angegriffen.

Während die Eltern bei der Attacke nur leicht verletzt wurden, musste der Ehemann zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ehefrau und ihr renitenter Bruder flüchteten, bevor die Polizei am Ort des Geschehens eintraf.

(PI Lindau)

Werbung: